Gala 2008 - Thomas Gottschalk und Marcel Reich-Ranicki

Thomas Gottschalk und Marcel Reich-Ranicki.

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki diskutiert mit Thomas Gottschalk über Qualität im Fernsehen. Mit der Sendung „Aus gegebenem Anlass“, die das ZDF am Freitag, 17. Oktober 2008, 22.30 Uhr zeigt, wird das Versprechen eingelöst, das Gottschalk im Rahmen der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises gegeben hat.
Reich-Ranicki, der für sein Lebenswerk und für die erfolgreiche Sendung „Das Literarische Quartett“ ausgezeichnet werden sollte, hatte die Ehrung auf der Bühne zurückgewiesen. Begründet hatte er seine Entscheidung mit seiner Kritik an der Qualität des Fernsehens.
Gottschalk hatte ihm daraufhin angeboten, darüber ausführlich in einer gemeinsamen Sendung zu sprechen.

   ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut freut sich über die Zusage von Marcel Reich-Ranicki: „Wir sind offen für Kritik und räumen ihr gerne Raum ein.“