Home2022-09-16T16:50:50+02:00

Am Abend wurden in Köln die herausragenden Leistungen des Fernsehjahres 2021/22 in Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Barbara Schöneberger moderierte die vom ZDF in der Primetime übertragene Gala „Die TV-Highlights des Jahres“.

Köln, 14. September 2022 – Am Mittwochabend fand die 23. Verleihung des von ZDF, SAT.1, ARD, Deutscher Telekom und RTL gestifteten Deutschen Fernsehpreises im Rahmen einer großen TV-Gala in den Kölner MMC Studios statt. Das ZDF übertrug die von Barbara Schöneberger moderierte Show ab 20:15 Uhr zeitversetzt. Bereits am Vorabend waren die Preisträger:innen in elf kreativen Personenkategorien in den Programmbereichen Fiktion, Unterhaltung und Information gekürt worden.

Bei den Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis hatte eine unabhängige Fachjury unter dem Vorsitz des Produzenten Wolf Bauer den Beobachtungszeitraum vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022 zu berücksichtigen. Neben 28 Auszeichnungen für die Programmbereiche Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport erhielt die Journalistin und Moderatorin Salwa Houmsi den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises. Der Ehrenpreis der Stifter ging in diesem Jahr an die Schauspielerin Iris Berben.

>>> weiterlesen

 

Die Jury des 23. Deutschen Fernsehpreises hat unter dem Vorsitz des Produzenten Wolf Bauer herausragende Produktionen sowie journalistische und künstlerische Einzelleistungen der Programmsaison 2021/22 begutachtet. Nun wurden in 28 von insgesamt 30 Kategorien die Nominierungen ausgesprochen.

Köln, 30. August 2022 – Wer den Deutschen Fernsehpreis 2022 erhält, zeigt sich am Dienstag, dem 13. September bei der „Nacht der Kreativen“, moderiert von Jana Pareigis, im Kölner Studio Ehrenfeld sowie am Mittwoch, dem 14. September, im Rahmen der von Barbara Schöneberger moderierten Primetime-Show „Die TV-Highlights des Jahres“ in den MMC Studios. Hier werden dann auch der Förderpreis und der Ehrenpreis der Stifter vergeben. Beide Verleihungen werden als TV-Shows im ZDF ausgestrahlt.

>>> weiterlesen

 

Tom Buhrow sagt über den langjährigen WDR-Intendanten: „Fritz Pleitgen war ein kluger Stratege, der sich dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk voll und ganz verpflichtet fühlte und sich energisch und leidenschaftlich für ihn einsetzte.“

Am 15.09.2022 ist der Journalist und frühere WDR-Intendant Fritz Pleitgen im Alter von 84 Jahren in Köln gestorben.

>>> weiterlesen

 

Die Preisträger:innen 2022

> > >

Bilder der Show…

> > >

Die Nacht der Kreativen

> > >

Videobotschaften der Preisträger und Nominierten

> > >

Jury 2022

> > >

Stifter

> > >

Beirat

> > >

Pressemeldungen

> > >
Nach oben