Home2022-06-08T10:58:24+02:00
  • Neues Konzept: Eine Nacht für die Kreativen mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld und eine Primetime-Show moderiert von Barbara Schöneberger
  • Die unabhängige Fachjury arbeitet unter dem Vorsitz von Wolf Bauer
  • Der 23. Deutsche Fernsehpreis wird am 13. und 14. September in Köln verliehen

Köln, 8. Juni 2022 – 2022 wird der Deutsche Fernsehpreis erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Abenden verliehen, um die Highlights und herausragenden Leistungen des zurückliegenden Fernsehjahres auszuzeichnen.

Am Dienstag, dem 13. September, laden die Stifter zunächst zur „Nacht der Kreativen“ ins Studio Ehrenfeld in Köln, um die Besten der Besten in den Personenkategorien in Fiktion, Unterhaltung und Information zu küren. Mit dabei das aus dem „ZDF Magazin Royale“ bekannte Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld. Die „Nacht der Kreativen“, moderiert von Jana Pareigis, wird zeitversetzt am späten Dienstagabend im ZDF ausgestrahlt.

Am Mittwoch, 14. September, folgt in den Kölner MMC Studios die Primetime-Show für das TV-Publikum. Die neu konzipierte Gala, moderiert von Barbara Schöneberger, wird im ZDF am Mittwochabend um 20.15 Uhr zu sehen sein.

Dr. Norbert Himmler, ZDF-Intendant und diesjähriger Vorsitzender des Stifterkreises: „Herausragendes Fernsehen entsteht immer im Zusammenwirken kreativer Persönlichkeiten. Diese wollen wir erstmalig mit einer exklusiven ‚Nacht der Kreativen´ würdigen und am darauffolgenden Abend eine zeitgemäße Show mit den Highlights des Fernsehjahres für das TV-Publikum ausrichten. Ich bin überzeugt, dass wir in diesem neuen Format den Deutschen Fernsehpreis für Branche und Publikum zukunftsweisend weiterentwickeln werden.“

Der Deutsche Fernsehpreis 2022 wird in insgesamt 30 Kategorien verliehen. Dabei gilt der Beobachtungszeitraum vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022. Über die Auswahl der Nominierten und Preisträger:innen entscheidet eine unabhängige Fachjury unter dem erneuten Vorsitz des Produzenten Wolf Bauer.

>>> weiterlesen

 

  • Die Federführung des 23. Deutschen Fernsehpreises liegt beim ZDF
  • Der Award würdigt die Leistungen der Branche in 30 Kategorien
  • Die Verleihung wird als große Primetime-Show im ZDF ausgestrahlt
  • Norbert Himmler übernimmt den Staffelstab von Thomas Bellut

Köln, 24. März 2022 – Der Deutsche Fernsehpreis wird am Mittwoch, dem 14. September 2022 in Köln verliehen. Turnusgemäß hat das ZDF die Federführung übernommen und wird die Verleihung am selben Abend um 20:15 Uhr ausstrahlen. Der scheidende Stifter Thomas Bellut hat den Staffelstab an seinen Nachfolger Norbert Himmler übergeben.

ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler: „Fernsehen gibt Orientierung und Zusammenhalt. Gerade auch in schwierigen Zeiten versorgt es uns täglich mit verlässlicher Information, aber auch mit hochwertiger Unterhaltung. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der Fernsehpreis der wichtigste Gradmesser für Qualität und Erfolg im deutschen Fernsehen. Mit der Rückkehr auf den Schirm im letzten Jahr, den neuen Kategorien und der Öffnung für Plattformprogramme ist der Award 2022 bestens aufgestellt.“

Getragen von ZDF, SAT.1, ARD, Deutscher Telekom und RTL ehrt der Deutsche Fernsehpreis jährlich herausragende TV-Produktionen und deren Macher*innen vor und hinter der Kamera, inzwischen in insgesamt 30 Kategorien. Die Auswahl der Nominierten und Preisträger*innen obliegt einer unabhängigen Fachjury unter der Leitung von Wolf Bauer. Der Beobachtungszeitraum für die Auszeichnungen 2022 reicht vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022.

>>> weiterlesen

 

Die Preisträger:innen 2021

> > >

Videobotschaften der Preisträger:innen
und Nominierten

> > >

Bilder der Verleihung

> > >

Jury 2022

> > >

Stifter

> > >

Beirat

> > >

Pressemeldungen

> > >
Nach oben