Bauer, Wolf

credit: UFA

Wolf Bauer begann seine Karriere 1976 bei dem politischen Magazin „Kennzeichen D“ im ZDF, 1980 wechselte er als Produzent zur UFA. Zwischen 1990 und 2017 war er CEO der UFA. In dieser Zeit entwickelte sich die UFA zu einem leistungsstarken Programmkreateur und Marktführer in Deutschland. Wolf Bauer hat über 80 TV-Movies produziert und ist für den Start von mehr als 20 TV Serien produzentisch verantwortlich. Für die UFA Cinema war er außerdem als Produzent von zahlreichen Kinofilmen wie „Der Medicus“ verantwortlich. Während seiner Zeit als CEO gelangen der UFA zahlreiche herausragende Erfolge wie die historischen TV Events „Die Flucht“ und „Dresden“ sowie die Miniserien „Unsere Mütter, unsere Väter“ und „Deutschland83“ (beide erhielten den International Emmy Award). Seit 2008 gehört Wolf Bauer dem Kuratorium der Bertelsmann Stiftung an. Nach erfolgreicher Übergabe seiner CEO Verantwortung an Nico Hofmann ist Wolf Bauer exklusiv als Produzent von Kinofilmen und High-End-Drama-Serien für die UFA tätig.

(Stand: 2018)

2018-11-23T11:10:12+00:00