Gottschalk, Thomas

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk – als Sohn eines Rechtsanwalts am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren, schlug er nach dem Abitur am Humanistischen Gymnasium in Kulmbach erst einmal die Lehrer-Laufbahn ein. Bereits während des Studiums (Germanistik und Geschichte) aber entdeckte er seine wahre Berufung. Ab 1971 arbeitete er als freier Mitarbeiter des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk, 1973 wurde er Sprecher der Abendschau-Nachrichten. 1976 folgte  eine Festanstellung  beim „Münchner Merkur „.

Den Durchbruch im Fernsehen schaffte er mit der Sendung „Telespiele“ (ab 1977). 1982 wechselte Thomas zum ZDF, wo er bis 1987 mit großem Erfolg „Na sowas“ präsentierte. Mit „Wetten, dass..?“ übernahm Gottschalk 1987 die erfolgreichste Samstagabendshow Europas. Neben Wetten, dass..? moderiert Thomas Gottschalk zahlreiche Gala für das ZDF (u.a. „Goldene Kamera“).

2012-07-16T15:06:00+00:00