Buschheuer, Else(Foto: ZDF/Menne.)

ELSE  BUSCHHEUER
Deutsche Schriftstellerin

– geboren am 12. Dezember 1965 in Eilenburg bei Leipzig (Sachsen)
– 1984 bis 1989 Studium der Bibliothekswissenschaften in (Ost-)-Berlin
– arbeitet seit 1991 als Journalistin (u.a. für Spiegel TV, RTL, SAT.1, Spiegel, Süddeutsche Zeitung, der Standard)
– ab 1995 parallel TV-Moderation (MDR, SFB, n-tv, ProSieben, N24, ARD)
– 2001 Praktikum bei der deutsch-jüdischen Wochenzeitung Aufbau in New York
– Romane: „Ruf!Mich!An!“ (2000), „Masserberg“ (2001 – 2010 fürs Fernsehen verfilmt), „Venus“ (2005), „Der Koffer (2006)
– führte von 2000-2009 ein Online-Tagebuch unter www.else-buschheuer.de, ihr Tagebuch ist auch jährlich als Buch erschienen (aktuell „Keine Gewalt“, Salier-Verlag)
– lebte von 2001 bis 2005 in New York
 – zog 2005 nach in Leipzig und moderierte die Talkshow „Riverboat“ beim MDR
– moderiert aktuell das Magazin „Kino Royal“ im MDR/RBB, schreibt und spricht die Radio-Kolumne „Die Gladiatorin des Alltags“, schreibt fernsehkritiken für die Süddeutsche Zeitung

Stand: Juli 2011