15.07.2009 DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS hat eine neue Jury

Die Jury 2009: Klaudia Wick, Dieter Anschlag, Bettina Böttinger, Tim Bergmann (v. l. n. r., vordere Reihe). Lutz Carstens, Christoph Keese, Beatrice Kramm, Christian von Castelberg, Miriam Meckel (v. l. n. r., hintere Reihe). (Foto: Sat.1/ Richard Hübner) „Juror zu sein ist schön, macht aber viel Arbeit.“

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS hat eine neue Jury oder besser gesagt, die Jury hat neue Mitglieder: Dr. Beatrice Kramm, Produzentin und Geschäftsführerin Polyphon Film, Schauspieler Tim Bergmann, Regisseur Christian von Castelberg, sowie Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer Public Affairs Axel Springer AG verstärken in diesem Jahr das neunköpfige Gremium.

Neben den „Neuen“ arbeiten Journalistin und Moderatorin Bettina Böttinger, die Direktorin des Institutes für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Uni St. Gallen Prof. Dr. Miriam Meckel, die freie Journalistin und Autorin Klaudia Wick, Funkkorrespondenz-Chefredakteur Dieter Anschlag, sowie TV Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens in der Jury.

Bei ihrer konstituierenden Sitzung Ende Mai in Berlin wählten die Jurymitglieder Bettina Böttinger zur Juryvorsitzenden und Prof. Dr. Miriam Meckel zur Stellvertreterin. Bis Ende August trifft sich die Jury in regelmäßigen Abständen um die Nominierung in 20 Kategorien zu erarbeiten: „Von wegen Sommerloch! Rund 1.300 Programmvorschläge müssen von uns gesichtet und beurteilt werden. Juror zu sein ist schön, macht aber viel Arbeit. Ich freue mich auf spannende und auch kontroverse Diskussionen“, so Bettina Böttinger.

Der Beobachtungszeitraum für die Programmauswahl 2008 begann am 1. September 2008 und endet am 31. August 2009. Bis Ende August trifft sich die Jury in regelmäßigen Abständen um die eingereichten Vorschläge in bis zu 27 Kategorien aus dem aktuellen Fernsehjahr zu diskutieren.

Die Nominierung wird Anfang September in Berlin bekannt gegeben. Die Entscheidung über die Preisträger fällt am Samstag, 26. September 2009, nur wenige Stunden vor der Preisverleihung im Kölner Coloneum. Sat.1 strahlt die 11. Verleihung des DEUTSCHEN FERNSEHPREISES am gleichen Abend live ab 20.15 Uhr aus.