24. September 2002
DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS 2002: Nachnominierung

Fernsehpreis-Nominierungen für TV-Duell, Kloeppel und Slomka
in der Kategorie „Beste Informationssendung/Beste Moderation Information“

Die „TV-Duell“-Moderatorinnen Sabine Christiansen und Maybrit Illner, RTL-Anchorman Peter Kloeppel und die ZDF-Journalistin Marietta Slomka sind in der Kategorie „Beste Informationssendung/Moderation“ für den DEUTSCHEN FERNSEHPREIS nominiert worden. Dies gab die Jury des Fernsehpreises am 24. September bekannt. Die Jury hatte die Nominierungen in dieser Kategorie aufgeschoben, damit die TV-Duelle mit Kanzler Schröder und Herausforderer Stoiber noch in den Wettbewerb einbezogen werden konnten. Die Nominierungen für die übrigen Kategorien des DEUTSCHEN FERNSEHPREISES waren bereits am 5. September veröffentlicht worden.

Der Jury-Vorsitzende Lutz Hachmeister sagte dazu, das zweite TV-Duell bei ARD und ZDF sei eine „sehr sachliche und trotzdem angenehm lockere Politik-Sendung“ gewesen. Sicherlich hätten die Moderatorinnen Sabine Christiansen und Maybrit Illner den Vorteil gehabt, von der Erstausgabe bei RTL und SAT.1 lernen zu können. Sie seien aber „hervorragend vorbereitet und auf dem Punkt“ gewesen und hätten dem „Korsett des Formats überraschend viel abgetrotzt“. RTL-Anchor Peter Kloeppel wird für seine allgemein hoch gelobte Präsentation der RTL-Aktuell-Sendungen vom 11. September 2001 nominiert, die von der Jury als „sensibel, präzise und in jeder Hinsicht der Tragweite der Ereignisse gerecht“ empfunden wurde. Zur Nominierung von Marietta Slomka, die seit Ende Januar 2001 das ZDF-„heute journal“ moderiert, sie sei „von Beginn an eine Bereicherung für den deutschen Nachrichten-Journalismus gewesen: stilsicher, sattelfest sowohl in den Interviews als auch der hintergründigen Einordnung, unaufgeregt am Kern der Sache“.

Die DEUTSCHEN FERNSEHPREISE werden am 5. Oktober im Kölner Coloneum verliehen. Die zwölfköpfige Jury wird dabei ihre Preis-Entscheidungen in allen Kategorien erst am Mittag vor der Preisverleihung treffen. Mitglieder der Jury sind Dr. Lutz Hachmeister (Vorsitzender), Klaudia Brunst (stellvertretende Vorsitzende), Stefan Aust, Marc Conrad, Mischa Hofmann, Uwe Kammann, Ulrike Kriener, Giovanni di Lorenzo, Sandra Maischberger, Dr. Norbert Schneider, Barbara Sichtermann und Natalia Wörner.

Köln, 24. September 2002