ZDF

ZDF

Am Samstag, dem 11. Oktober 2008, wird in Köln der 10. DEUTSCHE FERNSEHPREIS verliehen. Die inzwischen wichtigste Auszeichnung zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen wurde im Jahre 1999 von ARD, RTL, Sat.1 und ZDF ins Leben gerufen und am Samstag, dem 2. Oktober 1999, erstmals verliehen.

Innerhalb des zurückliegenden Jahrzehntes wurden Fernsehschaffende wie Ulrich Mühe, Monica Bleibtreu, Sandra Maischberger, Dagmar Manzel, Matthias Schweighöfer, Katharina Thalbach, Jo Baier, Corinna Harfouch, Harald Schmidt, Heinrich Breloer, Suzanne von Borsody, Claus Kleber, Peter Kloeppel, Frank Plasberg, Gert Scobel, Ulrich Noethen, Maria Furtwängler von der unabhängigen Jury mit dem DEUTSCHEN FERNSEHPREISES ausgezeichnet. Den Ehrenpreis der Stifter für ihr Lebenswerk erhielten u.a. Inge Meysel, Peter Scholl-Latour, Rudi Carrell, Wolfgang Menge und Götz George. (Alle Preisträger im Überblick hier – Download PDF).

Die Federführung 2008 hat turnusgemäß das ZDF übernommen. „In den zehn Jahren seines Bestehens hat sich DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS zu einem der wichtigsten Gala-Awards des Landes entwickelt. In seiner konsequenten Orientierung auf das Publikum nimmt der Preis heute eine Leitfunktion für die Branche ein. Wir freuen uns, im Jubiläumsjahr dem DEUTSCHEN FERNSEHPREIS im ZDF den Glanz geben zu dürfen, der ihm zusteht“, so Markus Schächter, ZDF-Intendant und vorsitzender Stifter. Der Mainzer Sender hat die Federführung bereits zum dritten Mal inne und strahlt die zehnte Verleihung des DEUTSCHEN FERNSEHPREISES am Sonntag, dem 12. Oktober 2008 ab 20.15 Uhr aus.

Hans Janke, stellvertretender Programmdirektor ZDF ist der diesjährige Vorsitzende des Beirates. Darüber hinaus gehören dem Gremium an: Verena Kulenkampff, Fernsehprogrammdirektorin WDR, Volker Szezinski, stellvertretender Sat.1-Geschäftsführer und Tom Sänger, Unterhaltungschef RTL. Die diesjährige Geschäftsführung liegt bei Wolfgang Apel, EPL Show / Musik / Kommunikation (ZDF).

Der Kreis der Stifter setzt sich in diesem Jahr aus Markus Schächter, Intendant ZDF, Matthias Alberti, Vorsitzender der Geschäftsführung Sat.1, Monika Piel, Intendantin des WDR (für die ARD) und Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin RTL zusammen.

Die Leitung des Ständigen Sekretariates liegt bei Petra Müller. Für die Produktion der TV-Gala und der anschließenden Feierlichkeiten ist die Werner Kimmig GmbH verantwortlich.