Zöllner, Martina

Martina Zöllner

 

 

Martina Zöllner ist SWR-Fernsehfilmchefin und Leiterin der Hauptabteilung Film und Doku beim Südwestrundfunk. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik arbeite sie als freie Journalistin u.a. für verschiedene Fernsehkulturmagazine der ARD, bevor sie Redakteurin im Bereich Aktuelle Kultur des Süddeutschen Rundfunks wurde. Mit der Fusion von SDR und SWF 1998 übernahm sie die Redaktion Kulturdokumentationen des SWR Fernsehens in Baden-Baden; jahrelang war sie auch redaktionell für Dokumentarfilme zuständig. 2011 wurde sie Programmchefin Kultur, ab 2013 zusätzlich Fernsehfilmchefin im SWR. In ihrer Funktion verantwortete Martina Zöllner zahlreiche Dokumentationen und Dokumentarfilme, Fernseh- und Kinofilme sowie „Debüts“. Zuletzt u.a. die Fernsehfilme „Das weiße Kaninchen“, „Die Akte General“, „Meister des Todes“, die Kinofilme „Toni Erdmann“ und „Die Blumen von gestern“ sowie die Dokumentarfilme „Krieg der Lügen“ (Emmy 2016), „Peter Handke. Bin im Wald, kann sein, daß ich mich verspäte“ und „Beuys“.

 

 

Stand: 2017

2017-01-25T11:50:52+00:00