Annette Hess

 

 

Annette Hess, 1967 in Hannover geboren, studierte von 1994 bis 1998 an der Universität der Künste ‚Szenisches Schreiben’. Ihre Abschlussarbeit, das Drehbuch ‚Was nützt die Liebe in Gedanken’, wurde von Achim von Borries für das Kino verfilmt. Hess arbeitete als freie Journalistin, Programm- und Regieassistentin beim ARD-Fernsehen und als Drehbuchlektorin für Produktionsfirmen und Sender. Seit 2001 schreibt sie ausschließlich Drehbücher für Fernsehserien und Fernsehfilme, wie für den vielbeachteten, mehrfach ausgezeichneten ARD-Zweiteiler ‚Die Frau vom Checkpoint Charlie’ (Regie: Miguel Alexandre), für ‚In Liebe eine Eins’ (Regie: Hartmut Griesmayr) und für ‚Die Holzbaronin’  (Regie: Marcus O. Rosenmüller), der als quotenstärkster Fernsehfilm des Jahres 2014 mit mehreren Preisen bedacht wurde.

Hess ist die Schöpferin der ARD-Serie ‚Weissensee’ (Regie: Friedemann Fromm), die im September 2010 Fernseh-Premiere hatte. Die zweite Staffel wurde im September 2013 ausgestrahlt, die dritte im Herbst 2015. Für ihre Drehbucharbeit an ‚Weissensee’ erhielt Annette Hess unter anderem den Preis der Autoren der Autorenstiftung Frankfurt 2011. Die Jury würdigte damit „eine herausragende schriftstellerische Leistung, die in ihrem unbestechlichen künstlerischen Anspruch den Beweis für die Vereinbarkeit von Qualität und Popularität im Fernsehen führt“.

Im März 2016 wurde der ZDF-Dreiteiler ‚Ku’damm 56’ (Regie: Sven Bohse) nach der Idee und den Drehbüchern von Hess ausgestrahlt. Bei dieser Produktion arbeitete Hess zum ersten Mal auch in der Funktion einer Showrunnerin.

Annette Hess lebt mit ihrer Familie im Weserbergland.

 

Filmografie

2002–2006: In aller Freundschaft

2004: Was nützt die Liebe in Gedanken (Vorlage)

2005: In Liebe eine Eins

2003–2006: SOKO Köln

2007: Die Frau vom Checkpoint Charlie

2007: Der fremde Gast

2008: Polizeiruf 110: Keiner schreit

2009: Heiße Spur

2010: Haltet die Welt an

2010: Eine Frage des Vertrauens

2010: Polizeiruf 110: Fremde im Spiegel

2010: Weissensee

2011: Polizeiruf 110: Die verlorene Tochter

2011: Am Ende die Hoffnung

2011: Ein weites Herz

2012: Die Holzbaronin

2013: Weissensee, 2. Staffel

2013: Die Toten von Hameln

2014: Die Seelen im Feuer

2014: Weissensee, 3. Staffel

2015: Der Kommissar und das Meer: In einer sternlosen Nacht

2016: Ku’damm 56

 

Auszeichnungen

2007: Deutscher Fernsehpreis Nominierung für Die Frau vom Checkpoint Charlie

2008: Jupiter Bester TV-Spielfilm Die Frau vom Checkpoint Charlie

2011: Grimme-Preis Nominierung für Weissensee I

2011: Preis der Autoren der Autorenstiftung Frankfurt für Weissensee

2011: Deutscher Fernsehpreis Beste Serie für Weissensee

2013: Grimme-Preis Nominierung für Weissensee II

2013: Festival de Télévision de Monte-Carlo Nominierung „Bester Mehrteiler“ für Die Holzbaronin

2014: Banff World Media Festival Rockie Award als bester Film in der Kategorie „Made for TV-Movie“ für Die Holzbaronin

2015: Arbeitsstipendium der Stiftelsen Bergmangårdarna på Fårö

2016: Grimme-Preis für Weissensee III

 

Stand: 2017