Gerlach, Peter

Peter Gerlach, 1938 in Coburg geboren, arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung zunächst als Leiter des Herstellungsbetriebes bei der UFA-Fernsehproduktion gemeinsam mit der Bertelsmann Fernsehproduktion in Berlin. Im Mai 1970 kam er als Assistent von ZDF-Programmdirektor Joseph Viehöver nach Mainz. Von 1972 bis 1980 leitete er die Hauptabteilung Unterhaltung und war ab März 1976 auch stellvertretender Programmdirektor.

Ab Januar 1981 übernahm Gerlach zusätzlich zu seiner Funktion als stellvertretender Programmdirektor Aufbau und Leitung der neuen ZDF-Zentralstelle für die Zusammenarbeit mit Dritten. In dieser Aufgabe gelang es ihm, das Medium Fernsehen durch die Zusammenarbeit mit anderen Medien zu bereichern und neue Möglichkeiten für die Programmarbeit aufzuzeigen.

Gerlach verließ das ZDF im April 1985 und wurde erst Geschäftsführender Gesellschafter der terranova Film- und Fernsehproduktion, später Gesellschafter der NDF – Neue Deutsche Filmgesellschaft. Von Februar 1986 bis März 1997 war Gerlach als Geschäftsführender Programmdirektor bei Sat.1 tätig. Danach arbeitete er als freier Produzent, Medienberater und Dozent, z.B. an der Hamburg Media School und der Filmakademie Ludwigsburg. 1999, im Gründungsjahr des DEUTSCHEN FERNSEHPREISES, übernahm Peter Gerlach den Vorsitz der Jury. Bis 2007 war Peter Gerlach Vorsitzender der Jury des Bayerischen Fernsehpreis.

Peter Gerlach verstarb am 2. Oktober 2007 im Alter von 69 Jahren.

2012-07-16T15:03:12+00:00