Frank Tönsmann (©WDR/Frank Tönsmann)

 

 

Noch während seines Geschichts- und Germanistik-Studium in Köln gründete Frank Tönsmann 1994 die Filmzeitschrift NACHtBLENDE und gestaltete als Mitglied des Filmclub 813 dessen Programm mit. Nach dem Studium arbeitete er bei der Grundy und bei VisuElle Filmproduktion sowie freiberuflich für DOM-Film; ab 2000 war er – zunächst als freier Lektor – für den WDR tätig.

Seit 2004 ist er Redakteur in der Fernsehfilm-Gruppe des WDR. Dort entstand u.a. „Mathilde liebt“ mit Christiane Hörbiger unter seiner Mitwirkung. Auch die Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ (Regie: Dominik Graf) hat er redaktionell betreut. Er war für das Gemeinschaftsprojekt DREILEBEN (Hochhäusler / Petzold / Graf) redaktionell verantwortlich. Seit 2012 ist der ‚Tatort Dortmund’, den er mit aus der Taufe gehoben hat, auf Sendung. Daneben betreut er auch Kino-Koproduktion wie bspw. „Ich und Kaminski“ und einzelne Fernsehfilme wie „Unser Kind“. Geboren in Hagen / Westf., lebt Frank Tönsmann in Köln.