Lenz, Pia-Luisa

Pia Luisa Lenz

Regisseurin/Autorin/Videojournalistin

1986 in Herne geboren. Nach dem Abitur Studium der Journalistik, Sprachwissenschaften und BWL in Dortmund. Freie Mitarbeiterin bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Auslandsjahr in den USA, Studium am Columbia College und Kurzfilme über die US-Präsidentschaftswahlen 2008. Anschließend Masterstudium an der Hamburg Media School. Freie Mitarbeiterin bei Spiegel Online und dem NDR. Danach Redaktionsvolontariat beim Norddeutschen Rundfunk. Seitdem Arbeit als Autorin, Regisseurin und Videojournalistin für die Dokumentation & Reportage und die Abteilung Innenpolitik beim NDR.

Lebenslauf
Autorin NDR Fernsehen für ZAPP, Panorama 3 und Dokumentation & Reportage
05/2012-12/2012 Dokumentarfilm „Hudekamp – Ein Heimatfilm“, NDR, 65 Min.
2011-2012 Rubrik „Eine Stimme“, „Fräulein-Magazin“, Berlin
10/2011-02/2012 Redaktion Spiegel Online
01/2011-11/2011 Dokumentarfilm „Vergiftet – Wenn Arbeit krank macht“, NDR, 45 Min.
08/2010-02/2012 Freie Autorin, Spiegel Online
10/2009-10/2011 Hamburg Media School, Masterabschluss
10/2005-05/2009 Universität Dortmund, Sprachwissenschaften, Journalistik, BWL, Bachelorabschluss

Filmografie:
(Auswahl Langformate)
2012 Dokumentarfilm „Hudekamp – Ein Heimatfilm“
2011 Dokumentarfilm „Vergiftet – Wenn Arbeit krank macht“, NDR, 45 Min.
2010 Dokumentation „Ohne Öl“, 30 Min.

Preise/Nominierungen
Nominierung DEUTSCHER FERNSEHPREIS 2013 „BESTE DOKUMENTATION“ für HUDEKAMP – EIN HEIMATFILM
Nominierung DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN „BESTER DOKUMENTARFILM“ für HUDEKAMP – EIN HEIMATFILM
Nominierung „BESTER DEUTSCHER DOKUMENTARFILM“,INTERNATIONALES DOKFILMFEST MÜNCHEN 2013 für HUDEKAMP – EIN HEIMATFILM
Nominierung „BESTER DOKUMENTARFILM“,FILMKUNSTFEST Mecklenburg-Vorpommern 2013 für HUDEKAMP – EIN HEIMATFILM
Sehstern „Beste Dokumentation 2012“ für HUDEKAMP – EIN HEIMATFILM, NDR Fernsehen

(Stand: September 2013)