Käßbohrer, Philipp

Philipp Kässbohrer, Jahrgang 1983, begann seine berufliche Karriere als Produzent und Regisseur schon  während seiner Ausbildung als Mediengestalter Bild und Ton beim SWR und seines Studiums an der Kunsthochschule für Medien in Köln. 2012 gründete er gemeinsam mit Matthias Schulz die bilduntonfabrik GmbH.   

Filmographie
2005: Dein letzter Todestag (Regie, Kamera, Buch)
2006: Mein Schatten (Regie, Buch)
2007: Besenkampf sieht Rot ((Regie, Kamera, Buch)
2007: Gefährliches Halbwissen (Regie, Kamera, Buch)
2007: kurzvorneun (Regie, Kamera, Buch)
2008: Gemeinsam Allein (Regie, Buch)
2009: Der Tag, an dem Herrn Müller einfach nichts mehr einfallen wollte (Regie, Buch)
2010: ARD Sportschau Trailer (Regie, Buch)
2010: 1Live Dein Leben Lang (Regie, Buch)
2010: Armadingen (Regie, Buch)
2010: 1Live Mission Schwerelos (Regie)

Videographie
2006: Stylexpansion – Casinoir (Kamera)
2007: Lautschrift – Mit freundlichen Füßen (Regie)
2007: D-Bo – Sans Souci (Regie, Buch)
2008: Patschuba Brothers – Koma Song (Regie, Kamera, Buch)
2009: Wallis Bird – To My Bones (Regie, Kamera, Buch)
2009: Get well Soon – Angry young man (Regie, Buch)
2010: The Life Between – New Hope (Regie, Buch, Kamera, Schnitt)
2010: LCMDF – Future Me (Regie, Buch, Kamera, Schnitt)
2010: Get Well Soon 3D
2012: Get Well Soon – Roland I Feel You (Regie)

Sonstiges
2005: Silberne Kamera im VISIO Wettbewerb für den TV-Nachwuchs (SWR)
2011: Lobende Erwähnung beim Max Ophüls Preis für den Kurzfilm Armadingen
2012: Konzeption und Produktion Roche & Böhmermann