Elton (Alexander Duszat)

Elton (Foto: ProSieben/Christian Brodack)

 

 

Was Jim Carrey 1999 nur im Film, „Die Truman Show“, erlebt hat, wurde für Elton kurze Zeit später Realität. Ganz Deutschland konnte am Bildschirm mitverfolgen, wie er im Fernsehen aufwuchs, von seinen ersten Gehversuchen bis heute, vom Late-Night-Show-Praktikanten bis zum Prime-Time-Show-Moderator. Wir litten und lachten mit ihm, bewundern immer wieder aufs Neue seinen Mut und beneiden ihn für seine gelassene Dickhäutigkeit.

Eltons Erfolg ist vielleicht der am härtesten erarbeitete und meist verdiente, seine Karriere sicher eine der ehrlichsten in der deutschen Fernsehgeschichte.

Denn Fakt ist, hochgeschlafen hat sich der sympathische Hamburger jedenfalls nicht. Sicher hätte er auch das geschafft, aber es fehlte schlichtweg an Möglichkeiten und weiblichen Top-Entscheidern für diesen Weg durch die Fernsehlandschaft nach oben. Also arbeitete er sich dort hin.

Und einige Eigenschaften, die bei Angela Merkel oft negativ ausgelegt werden, waren und sind bei ihm hingegen mit Gründe für Erfolg und Beliebtheit. Elton ist uneitel, hat Sitzfleisch und Ausdauer und er wirkt mehr wie der drollige Nachbar als wie eine der  prominentesten Personen Deutschlands.

Seine authentische und unaufgeregte Art machte ihn schnell zum Publikumsliebling in  „TV total“, wo er von 2001-2015 der Sidekick von Stefan Raab in dessen Kultshow auf ProSieben war. Dort moderiert er nun seit 2016 die Samstagabendliveshow „Schlag den Star“. Und auch die öffentlich-rechtlichen Sender sind längst Eltons Charme erlegen. Seit 2015 ist er fester Bestandteil der erfolgreichen ARD-Vorabend-Quiz-Show „Wer weiß denn sowas?“ und derer extralangen Samtagabend-Ausgabe. Im NDR lässt Elton bei „Die Superpauker“ Lehrer zum spannenden Wissensquiz gegen Promis antreten. Und das strengste und gnadenloseste Publikum überzeugt er im ZDF nun schon seit 2010 als beliebter Moderator des Kinder-Klassikers „1,2 oder 3“ und 2016 als Host seiner Kika-Personality-Show „Elton!“.

Alexander Duszat, wie Elton mit bürgerlichem Namen heißt, bekam seinen Spitznamen einst wegen seiner Ähnlichkeit mit Popstar Sir Elton John. Aber vermutlich wird dieser von seinen Freunden längst „Alex“ genannt.

 


 

 

Stand: 2016